Tagungsprogramm

Symposium 1. Tag

Pestalozzi-Rezeption in der Schweiz und in China
Dienstag, 10. April 2012, UNI/PHZ-Gebäude Luzern

VeranstaltungszeitBeschreibung
09.00 Uhr

Begrüssung

Prof. Dr. Hans-Rudolf Schärer, Rektor der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern, Schweiz

09.15 Uhr

Grusswort der chinesischen Delegation

Prof. Tian Zhengping, Rektor des Institutes für moderne Erziehung, Universität Zhejiang, Hangzhou, China

09.30 Uhr

Einleitende Worte zum Symposium

lic. phil. Roger Dettling, Präsident der Stiftung Schule für das Kind, Schweiz

09.45 Uhr

Pestalozzi in China – eine Einführung

Prof. Dr. Zhengxiang Gu, Universität Tübingen, Deutschland

10.00 UhrPause
10.30 Uhr

Pestalozzi und die chinesischen Volkspädagogen im Vergleich

Prof. Dr. Shang Lihao, Universität Zhejiang, Hangzhou, China

10.50 Uhr

Pestalozzi-Rezeption in der schweizerischen Lehrerbildung des 20. Jahrhunderts am Beispiel des Kantons Luzern

lic. theol. Guido Estermann, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

11.10 Uhr

Wirkung und historische Position Pestalozzis in China

Associate Prof. Zhao Weiping, Universität Zhejiang, Hangzhou, China

11.30 Uhr

Mittagspause

13.30 –
14.10 Uhr

Atelier 1: Pestalozzi-Rezeptionsgeschichte und die Entwicklung des chinesischen Bildungswesens –

Die kritische Aufnahme deutschsprachiger Literatur durch Wang Guowei und Cai Yuanpei als Vertreter der ersten intellektuellen Generation des modernen China und ihre Erziehungsideale

Prof. Ye Jun, Chinesische Akademie der Geisteswissenschaften, Peking,
China

Atelier 2: Pestalozzi-Rezeption im deutschen Sprachraum

Prof. Dr. Gerhard Kuhlemann, Pestalozziexperte, Deutschland

14.20 –
15.00 Uhr

Atelier 3: Sinn und Wert der Rezeption von Pestalozzis Erziehungsgedanken

Prof. Yang Hanlin, Yang Jia, Zentralchinesische pädagogische Universität, Wuhan

Atelier 4: Pestalozzi-Rezeption in der schweizerischen Lehrerbildung des 20. Jahrhunderts am Beispiel des Kantons Luzern (Vertiefung)

lic. theol. Guido Estermann, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

15.00 Uhr

Pause

15.30 –
16.30 Uhr

Gemischte Diskussionsgruppen

Austausch zwischen Referenten, Dozierenden, Lehrpersonen und Studierenden

Symposium 2. Tag

Pestalozzis Bildungsverständnis und die heutige Schule
Mittwoch, 11. April 2012, UNI/PHZ-Gebäude Luzern

VeranstaltungszeitBeschreibung
09.00 Uhr

Kindgemässe Bildung: Was verstand Pestalozzi darunter und wird sie in der modernen Schule realisiert?

Prof. Dr. Michael Fuchs, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

09.20 Uhr

Pestalozzis Gedanken zur Pädagogik in ländlichen Regionen und deren Bedeutung für das heutige China

Prof. Dr. Wang Baoxing, Pädagogische Universität Ostchina, Shanghai, China

09.40 Uhr

Pädagogische Werte bei Pestalozzi und Schülerbeurteilung – unvereinbare Gegensätze?

Prof. Dr. Markus Roos, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

10.00 UhrPause
10.30 Uhr

Pestalozzis pädagogisch-philosophische Gedanken: Seine „Theorie von der menschlichen Natur“ als zentraler Leitfaden

Prof. Dr. Xiao Lang, Universität Zhejiang, Hangzhou, China

10.50 Uhr

Pestalozzis Internetpräsenz und der mögliche pädagogische Nutzen für die heutige Schule

Prof. Dr. Gerhard Kuhlemann, Pestalozziexperte, Deutschland

11.10 Uhr

Pestalozzis Erziehungsgedanken im Kontext der Fundamentalerziehung in China

Prof. Zheng Fangxian, Schulleiter des Studienkollegs der Fudan-Universität, Shanghai

11.30 UhrMittagspause
13.30 –
14.10 Uhr

Atelier 5: Johann Heinrich Pestalozzi’s Bildungskonzepte und der chinesische Pädagoge Tao Xingzh

Prof. (i.R.) Yuan Zhiying, Universität Tongji, Shanghai, China

Atelier 6: Das schweizerische Schulsystem und dessen aktuelle Herausforderungen

Prof. Dr. Michael Fuchs, Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

14.20 –
15.00 Uhr

Atelier 7: Pestalozzis Theorie der harmonischen Entwicklung

Prof. Fang Xiaodong, Zentralforschungsinstitut für Erziehungswissenschaft, Peking, China

Atelier 8: Gespräch mit Huang Yong, Mittelschullehrer, Shanghai, China

Leitung: Prof. Ye Jun, Chinesische Akademie der Geisteswissenschaften, Peking, China

15.00 UhrPause
15.30 –
16.30 Uhr

Vorstellung Projekt „Schulen lernen von Schulen“

lic. phil. Bettina Diethelm, Pädagogische Hochschule Zürich