Kleine Schriften zur Volkserziehung und Menschenbildung.

Johann Heinrich Pestalozzi

Hrsg. v. Theo Dietrich. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 7. Aufl. 1999. 88 S. (Klinkhardts Pädagogische Quellentexte).

Hrsg. v. Theo Dietrich. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 7. Aufl. 1999. 88 S. (Klinkhardts Pädagogische Quellentexte).

Diese Textsammlung enthält vier kleine Werke Pestalozzis: "Die Abendstunde eines Einsiedlers" (S. 5-17), " Pestalozzis Brief an einen Freund über seinen Aufenthalt in Stans" (S. 18-38), "Über die Entstehung der sittlichen Begriffe in der Entwicklung der Menschheit" (S. 39-59) und "Über den Sinn des Gehörs in Hinsicht auf Menschenbildung durch Ton und Sprache" (S. 59-81). Die vier Texte folgen der Kritischen Ausgabe, nur Rechtschreibung und Zeichensetzung sind den heutigen Regeln angepaßt, und der Herausgeber macht in einem Nachwort zu den Texten jeweils einige erklärende Anmerkungen (S. 83-85) und im Text zur besseren Lesbarkeit einige Ergänzungen in eckigen Klammern. Die Zusammenstellung dieser vier kleinen Werke begründet der Herausgeber damit, daß sie mit unterschiedlichen Schwerpunkten und aus unterschiedlichen Schaffensperioden zu den gleichen Grundfragen im Denken Pestalozzis hinführen: "zu seinem Denken über den Menschen, die sittliche Erziehung, den Naturbegriff und die Methode als Inbegriff der naturgemäßen Erziehung" (S. 85). Im ganzen ein gutes Angebot einer Einzelausgabe mit vier unterschiedlichen kleinen Texten Pestalozzis, auch wenn mit gleichem Recht andere kleine Texte oder Textauszüge für Pestalozzis Denken oder seine Entwicklung stehen können.

Ausführliche Buchbesprechung