Wie Gertrud ihre Kinder lehrt. Ein Versuch, den Müttern Anleitung zu geben, ihre Kinder selbst zu unterrichten.

Johann Heinrich Pestalozzi

Hrsg. v. Albert Reble. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 5. Aufl. 1994. 151 S. (Klinkhardts Pädagogische Quellentexte).

Hrsg. v. Albert Reble. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 5. Aufl. 1994. 151 S. (Klinkhardts Pädagogische Quellentexte).

Die Textausgabe von "Wie Gertrud ihre Kinder lehrt" folgt wörtlich der Textfassung der Cotta-Ausgabe von 1820, in der Pestalozzi an der Schrift von 1801 nur wenige sprachliche Korrekturen anbrachte. Mit der Einzelausgabe dieses wichtigen Werks Pestalozzis liegt ein preiswerter Seminartext vor. Allerdings sollte eine ausführlichere Kommentierung den Text auch ohne Rückgriff auf die Erläuterungen der Kritischen Ausgabe oder eine zusätzliche Vermittlung lesbar halten.

Ausführliche Buchbesprechung