Einzelbeiträge der Website - Arthur Brühlmeier

Arthur Brühlmeier, geboren 1934, wohnhaft in Oberrohrdorf (Kanton Aargau, Schweiz), unterrichtete während 17 Jahren an einer Gesamtschule alle 8 Klassen der Volksschule. Sein darauf folgendes Studium an der Universität Zürich in Pädagogik und Psychologie schloss er 1976 mit einer Dissertation über "Wandlungen im Denken Pestalozzis" ab. In der Folge war er in der Lehrerbildung tätig, zur Hauptsache am Lehrerseminar St. Michael in Zug (Schweiz). Seine Lehrtätigkeit umfasste die Gebiete Pädagogik, Psychologie, Didaktik, Deutsche Sprache, Religion und Geschichte, zudem war er als Studentenberater tätig. Im Kanton Aargau hat er mehrere Erziehungsberatungsstellen sowie für rund 50 Gemeinden den Schulpsychologischen Dienst aufgebaut und während 18 Jahren geleitet. Arthur Brühlmeier ist ferner bekannt geworden durch Vorträge und Aufsätze über pädagogische und schulpolitische Themen, durch die dreibändige Studien-Ausgabe von Pestalozzis Schriften (Uni-Taschenbücher 647, 755, 756) sowie durch seine zweibändige Pestalozzi-Ausgabe in der Volksrepublik China. Ein Teil seiner pädagogischen Schriften wurde ins Polnische, Lettische und Ungarische übersetzt.

Einführungen in folgende Werke:

  • Briefe an Tscharner über die Erziehung der armen Landjugend
  • "Die Abendstunde eines Einsiedlers"
  • Pestalozzis literarisches Hauptwerk: "Lienhard und Gertrud"
  • Über Gesetzgebung und Kindermord
  • Pestalozzis Brief an Nicolovius
  • Ja oder Nein?
  • "Meine Nachforschungen über den Gang der Natur in der Entwicklung des Menschengeschlechts"
  • Pestalozzis methodisches Grundlagenwerk: "Wie Gertrud ihre Kinder lehrt (1801)"
  • Ansichten und Erfahrungen
  • An die Unschuld, den Ernst und den Edelmut meines Zeitalters und meines Vaterlandes
  • "Pestalozzis Schwanengesang"

Abhandlungen:

War Pestalozzi ein Ausbeuter? - Pestalozzi, die Indienne-Druckerei Laué und die Kinderarbeit
Download als PDF

Gemeinsam mit Gerhard Kuhlemann verfasste er:

Bücher:

In dieser Veröffentlichung finden Sie eine biographische Darstellung von Pestalozzis Leben, eine umfangreiche annotierte Bibliographie und Textauszüge aus acht wichtigen Werken Pestalozzis, die jeweils mit einer ausführlichen Einführung versehen sind.