Johann Heinrich Pestalozzi über Körperbildung

Heinz Meusel

Frankfurt/M.: Limpert-Verl., 1973, 165 S. (Studientexte zur Leibeserziehung : 10)

Frankfurt/M.: Limpert-Verl., 1973, 165 S. (Studientexte zur Leibeserziehung : 10)

Heinz Meusel faßt in seiner Dokumentation die wichtigsten Quellen über das Problem der Körperbildung aus dem Gesamtwerk Pestalozzis zusammen. Die einzelnen Dokumente sind chronologisch geordnet und geben im Inhaltsverzeichnis für jedes Dokument einen kurzen Hinweis auf die Thematik in der Formulierung Meusels. Darüber hinaus möchte er mit den Studientexten neben der Erschließung historischer Quellen eine Bereitstellung aktueller Arbeitsgrundlagen anbieten.

Meusel versucht, soweit dies eine solche Dokumentation erlaubt, Pestalozzis Aussagen zur Körperbildung im Kontext zu erhalten. Dabei bemüht er sich, die Gedanken Pestalozzis im Zusammenhang seiner pädagogischen Schriften darzustellen. Meusel zeigt auf, daß Pestalozzi der Nachwelt zu Unrecht zum Erfinder der "Gelenkgymnastik" abgestempelt wird. Es sei ein Urteil, welches sich auf die von Niederer und Schmidt zusammengestellten Gelenkübungen in der Schrift "Über Körperbildung als Einleitung auf den Versuch einer Elemantargymnastik" stütze.

Meusel betont, daß die pestalozzische Integration der physischen Erziehung als Mittel der Menschenbildung in die Gesamterziehung, sein Einblick in die praktischen Ziele der Körperbildung, sowie sein Urteil über die Bedeutung der Leibesübungen als Ausgleich in der Arbeitswelt und als Gesundheitsvorsorge, an Aussagefähigkeit für die gegenwärtige Situation der Leibeserziehung nichts verloren habe. Dazu gehören Pestalozzis Beobachtungen zum kindlichen Bewegungstrieb, seine Aussagen zum Geist der Freiheit und der Selbständigkeit des Spiels, seine Warnungen vor artistischer Einseitigkeit in der Körperbildung und seine Kritik am zeitgenössischen Schulwesen.

Die Dokumentation Meusels enthält verschiedene Abbildungen, eine ausführliche Bibliographie zu den Werken Pestalozzis und der Sekundärliteratur, sowie ein alphabetisches Personenregister und Sachwortverzeichnis.

Biographische Angaben zum Autor:

Dr. phil. Heinz Meusel, geboren am 20. März 1932 in Berlin, Prof. an der Universität Gießen, 1960 Dir. am Universitäts-Institut für Leibesübungen, 1973 Prof. für Sportwissenschaft, Verfasser zahlreicher Schriften, Beiträge und Aufsätze.

(AR)