Zur Diskussion: Der politische Pestalozzi

Leonhard Froese u.a.

Herausgegeben von Leonhard Froese und Wolfgang Klafki. Mit Beiträgen verschiedener Autoren; Weinheim, Basel: Beltz, 1972, 223 S. (Marburger Forschungen zur Pädagogik ; 4)

Herausgegeben von Leonhard Froese und Wolfgang Klafki. Mit Beiträgen verschiedener Autoren; Weinheim, Basel: Beltz, 1972, 223 S. (Marburger Forschungen zur Pädagogik ; 4)

In sechs Beiträgen wird aus unterschiedlicher Perspektive die Frage nach dem "politischen" Pestalozzi gestellt: war Pestalozzi primär ein gesellschafts- oder erziehungspolitischer Reformer? Und wie weit ging Pestalozzis Reformimpuls? Konkret wird der Frage nach Pestalozzis Stellung in den gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen seiner Zeit nachgegangen (Französische und Helvetische Revolution, Stäfner Handel, Eigentumsfrage und Zehntenschriften), eine Auseinandersetzung mit den bisherigen Aussagen zu einem politischen Pestalozzi geführt und der Standort dieser Diskussion im Gesamt der Pestalozzi-Rezeption zu beschreiben versucht.

(GK)

Ausführliche Buchbesprechung