Studien zur Pestalozzi-Rezeption im Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts.

Hrsg.: Fritz-Peter Hager u. Daniel Tröhler. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt 1995. 237 S.
(Neue Pestalozzi-Studien, Bd. 3).

Hrsg.: Fritz-Peter Hager u. Daniel Tröhler. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt 1995. 237 S.

Zuerst wird in zwei größeren Beiträgen auf die Rezeption Pestalozzis im Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts eingegangen, so belegt Hinz die Pestalozzi-Rezeption in Bremen in den Jahren 1798-1813 und Tröher/Horlacher beschäftigen sich mit der Professionalisierung des Weimarer Lehrerseminars und geben dazu Dokumente eines Reiseberichts von 1819 zu Schweizer Erziehungsanstalten wieder. Soëtard geht auf das Verhältnis von Froebel zu Pestalozzi ein und Kuhlemann gibt ein Lebensbild des Erziehungswissenschaftlers und Pestalozzi-Forschers Leonard Froese (1924-1994) und eine ausführliche Besprechung der CD-ROM-Volltextdatenbank von Pestalozzis Werken und Briefen.

Details

Inhaltsverzeichnis