Johann Heinrich Pestalozzi an Johannes Marti Vater

Samstag, 6. Dezember 1806, Brief mit Adresse (erwähnte Beilage nicht überliefert)

Handschrift Seite 1
Handschrift Seite 1
Handschrift Seite 2
Handschrift Seite 2

Zeilenumschrift

01



05




10




15





20




25
Herrn Martj in Fraubrunn.
Yverdon den 6. Xbre 1806.
Werthester Herr und Freund.
Jch nehme die Freyheit, Sie zu bitten, Jhrem
Sohn aufs neue Jahr ein Geschenk zu bereiten, und dasselbe
gefälligst direckte an mich zu addreßiren, indem wir
wünschen alle Geschenke auf einmal auszutheilen mit einiger
Feyerlichkeit, um die Freüde zu erhöhen. Da Sie vielleicht
nicht gleich auf etwas zweckmäßiges fallen könnten, über-
schicke ich Jhnen hiemit ein Verzeichniß von mehreren
Artikeln, wovon Sie nach Belieben auswählen können.
Die unterstrichenen Artikel sind ihm am nützlichsten
und würden ihn am meisten freuen. Einige davon
könnte ich Jhnen verschaffen, wenn Sie dieß vor
zögen.
Jm übrigen berufe ich mich auf mein Letztes und
grüße Sie in Erwartung Jhrer Antwort freündlichst
Pestalozzi

YVERDON
Herrn
Marty, Gastwirth
in
Frau Brunen
Bern
Cant. St Gallen